So wie der Wind bläst in dieser Welt, 

er bläst und hebt den Rand des Teppichs,

und die Matten werden unruhig und bewegen sich. 

Er wirbelt Abfall und Strohhälmchen in die Luft, 

lässt das Wasser des Teiches wie Kettenpanzer aussehen 

und Zweige und Bäume und Blätter tanzen und löscht die Lampen. 

Er lässt das halb verbrannte Holz aufflackern und schürt das Feuer. 

All diese Zustände erscheinen unterschiedlich und verschieden; 

doch vom Gesichtspunkt des Objekts und der Wurzel und der Realität sind sie nur 

eines, denn die Bewegung kommt von einem Wind. Rumi

Sag mir wo die Blumen blühen | POP-UP INSTALLATION in einer Auslage | 2019 | Weitra
Sag mir wo die Blumen blühen | POP-UP INSTALLATION in einer Auslage | 2019 | Weitra

KUNST GEHT HEIM.

Jeder lebendige menschliche Organismus ist (sein eigenes) Bewusstsein, (seine eigene) Verantwortung und (seine eigene) Freiheit. Jeder Körper ist (sein eigener) Ausdruck/Kunst. Bewusstsein, Verantwortung und Freiheit sind das Wesen des Ausdrucks/Kunst. 

 

Lebenseinstellung, Verbreitungsmethode, Kunst/Ausdruck als Mittel-zum-Zweck.

Eigenverantwortliches Handeln und verbindender Gedanke. 
Verwendung von Vorhandenem. 
Von Mensch zu Mensch und neutrales Gebiet.
Wertfrei und Stilrichtung des eigenen Ich. 

 

Das Nichts, das in Allem und in dem Alles enthalten ist.

Mensch in Erde und Erde im Mensch.

Bewusstsein Verantwortung Freiheit


KUNST GEHT HEIM. setzt bewusstseinsfördernde ZEICHEN mit Kunst/Ausdruck als Mittel-zum-Zweck. Im öffentlich zugänglichen Raum. Für alle Menschen zum Erleben. Kunst/Ausdruck kann mit ZEICHENsetzen! helfen nach Hause zu führen.


Die Kunst denkt sich: „Ich gehe heim. Aber wohin? Wo ist mein Zuhause? Ich gehe zu den Lebewesen. Dort finde ich das Wesen des Lebens, den Ausdruck, das ist Bewusstsein, Verantwortung und Freiheit. Und kann mein Wesen, das Wesen der Kunst (Ausdruck / Bewusstsein, Verantwortung und Freiheit), als Gastgeschenk mitbringen und bereitstellen.“


Das Bewusstsein ermöglicht bewusst zu denken und zu handeln, die Verantwortung ermöglicht mit Anderen in Gemeinschaft zu leben und die Freiheit ermöglicht den Augenblick des Lebens zu genießen. 


Und das ist schön. Oder?